Reviewed by:
Rating:
5
On 04.10.2020
Last modified:04.10.2020

Summary:

Casinos. Es kann aber auch sein, merkur casino 1 euro einzahlung. Neuesten Promotionen bieten zu kГnnen.

Tischtennis Ligen

Deutscher Tischtennis-Bund / Ligenplan. Homepage · Regionsspielplan Für den Inhalt verantwortlich: Deutscher Tischtennis-Bund. © nu. Regionalliga Nord. Rel. RL Nord. Rel. RL West. Regionalliga West. Rel. RL Süd. Rel. RL Südwest. Regionalliga Süd. Regionalliga Südwest. Hessischer Tischtennis-Verband Grüninger Str. 17, Pohlheim Tel /​ • Fax: / [email protected] Öffnungszeiten Montag.

Tischtennis-Bundesliga

Vereinssuche · Spielersuche · Wettkampfarchiv DTTB /20; Wechselliste. Home · DTTB – Ligenplan; Deutscher Tischtennis-Bund / Hessischer Tischtennis-Verband Grüninger Str. 17, Pohlheim Tel /​ • Fax: / [email protected] Öffnungszeiten Montag. Tischtennis-Saison beginnt coronabedingt für viele Wuppertaler Teams mit Regeländerung: Doppel fallen in den unteren Ligen weg.

Tischtennis Ligen Partner und Sponsoren Video

Tischtennis Manager Ligen

Man, gerade fГr AnfГnger Gold, Tischtennis Ligen ihr nicht Tischtennis Ligen die, Unlimited BlackJack. - Navigationsmenü

Der WTTV vertritt mit dieser Entscheidung eher eine konservative Sichtweise und möchte den E Wallet Bitcoin Spielraum der Coronaverordnungen nicht voll ausschöpfen. Highlights: Saarbrücken glückt die Revanche gegen Bergneu Goode einen Gummibelag mit Noppen. Highlights: Robles und Bergneustadt brillieren gegen Bremen. Die andere Seite muss dann jedoch in der anderen Farbe sein. Der klassische Flip erfolgt Rtl Siele hinter dem Netz, während Real Madrid Vs Eibar Spieler einen kurz platzierten Ball erwidert, indem er den Ball mit einer entsprechenden Handgelenkbewegung auf die gegnerische Tischhälfte spielt. Tischtennis Ligen 3. Ein Satz endet, sobald ein Spieler elf Punkte erzielt hat und um mindestens zwei Punkte Vorsprung führt. Highlights: Falck lässt Bremen gegen Bad Königshofen jubeln. TTF Liebherr Ochsenhausen. Spieler, die nah am Tisch sind, haben eine kürzere Bewegung. In der Regel versucht der Spieler so, wiederholte harte Topspins oder Schüsse abzuwehren. Diese Einteilung ist nur für eine grobe Übersicht geeignet.

Dabei darf die Spielfläche aus jedem beliebigen Material bestehen. Die Oberfläche des Tisches darf nicht reflektieren und muss dunkel sein.

Gebräuchlich sind in der Regel dunkelgrüne und blaue Tische, deren Spielfläche aus Holz gefertigt wurde.

Als Spielraum wird die Fläche bezeichnet, die für jeden Tisch zur Verfügung stehen muss. Bei Bundesveranstaltungen deutsche Meisterschaften, Bundesliga usw.

Der Ball bestand bis zum Seit dem 1. Januar werden wegen der Entflammbarkeit von Zelluloid weltweit nur noch Kunststoffbälle produziert.

Er ist in verschiedenen Qualitäten erhältlich, die ursprünglich durch die Anzahl der aufgedruckten Sterne voneinander unterschieden wurden.

Diese Einteilung in Bälle mit ein, zwei oder drei Sternen ist heute im Vereinsbetrieb nahezu gegenstandslos. Der Rest der Fertigung — auch die Bälle, die früher wegen nur geringer Abweichungen die Kennzeichnung mit 1 oder 2 Sternen erhalten haben — wird seitdem häufig den Trainingsbällen zugeordnet.

Beim Training — besonders beim Einsatz von Balleimern oder Trainingsrobotern — werden häufig die preiswerteren Trainingsbälle benutzt, weil hier der Ballverbrauch durch Abnutzung in der Maschine und Zertreten enorm hoch ist.

Berührt ein korrekt ausgeführter Aufschlag die Netzgarnitur, gilt das nicht als Fehler, sondern der Aufschlag wird wiederholt.

Berührt der Ball die Netzgarnitur und fällt in das Spielfeld des Aufschlägers zurück, ist das ein Fehler und der Gegner erhält einen Punkt.

Im Gegensatz zum Tennis gibt es hier keinen zweiten Versuch, sollte der Ball es nicht in die Hälfte des Gegners schaffen. Als Fehler wird auch gewertet, wenn der Aufschläger den Ball hochwirft, ihn dann aber mit dem Schläger verfehlt oder gar wieder auffängt.

Beim Einzelwettkampf werden, je nach Spielklasse oder -liga, 3 oder 4 Gewinnsätze ausgespielt. Ein Satz geht grundsätzlich solange, bis einer der Spieler 11 Punkte erzielt hat.

Nach jedem Satz wechseln die Spieler die Seiten, von der aus sie spielen. Sollte der letztmögliche Satz bei 3 Gewinnsätzen also der 5.

Das Aufschlagrecht wechselt jeweils nach zwei Punkten. Vor dem ersten Satz wird das Aufschlagrecht ausgelost. Nach dem Aufschlag muss der Ball immer direkt über oder um die Netzgarnitur herum geschlagen werden, sodass er auf der Tischhälfte des Gegners aufkommt oder die Kante Oberfläche des Tisches — also nicht von der Seite dort berührt.

Der Gegner lässt den Ball einmal aufspringen und spielt ihn dann über oder um die Netzgarnitur herum auf die andere Seite zurück. Wenn einem Spieler ein Fehler unterläuft, dann wird für den Gegner ein Gewinnpunkt gezählt.

Ferner wird ein Ballwechsel beendet, wenn der Schiedsrichter das Spiel unterbricht oder bei der Wechselmethode, auch Zeitspiel siehe unten genannt, der Ballwechsel nicht rechtzeitig beendet wird.

Dabei wechselt das Aufschlagrecht nach jedem Punkt. Die Verlängerung endet dann, wenn sich ein Spieler zwei Punkte Vorsprung erspielt hat.

Ein Spiel besteht aus mehreren Sätzen. Bei regionalen oder überregionalen Mannschaftskämpfen sind meistens drei gewonnene Sätze für den Sieg vorgeschrieben.

Bei besonders wichtigen Wettkämpfen wie nationalen Meisterschaften oder Europa- bzw. Nach jedem Satz werden am Tisch die Seiten gewechselt. Die Wechselmethode umgangssprachlich auch Zeitspiel genannt setzt ein, wenn ein Satz nach zehn Minuten noch nicht beendet ist und in diesem Satz nicht mindestens 18 Punkte gespielt wurden.

Der Gewinnpunkt wird wie beim normalen Spiel vergeben, mit einer Ausnahme: Wenn der Gegner des Aufschlagenden mal den Ball erfolgreich zurückgespielt hat, erhält er den Punkt.

Sind noch weitere Sätze zu spielen, dann werden diese auch mit der Wechselmethode durchgeführt. Die zehn Minuten stellen die reine Spielzeit dar.

Wenn beide Spieler sich einig sind, können sie ein Spiel als Wechselmethode fortsetzen, auch wenn die Nettospielzeit von zehn Minuten noch nicht erreicht ist.

Sie können das Spiel sogar sofort als Spiel unter Bedingungen der Wechselmethode beginnen, nur darf diese nicht mehr eingeführt werden, wenn 18 Punkte erreicht worden sind.

Mit Beginn der Wechselmethode übernimmt der zweite Schiedsrichter in der Box die Aufgabe des Schlagzählers falls das Spiel von nur einem Schiedsrichter geleitet wurde, wird ihm ein Schlagzähler zur Seite gestellt.

Er zählt laut und deutlich die erfolgreichen Schläge des Rückschlägers. Hat dieser den Ball dreizehnmal erfolgreich zurückgespielt, wird der Ballwechsel unterbrochen, und er erhält den Punkt.

Die Wechselmethode wurde eingeführt, um die Dauer eines Spieles zu begrenzen. Insbesondere wenn zwei Spieler sehr vorsichtig oder passiv spielen, kann es vorkommen, dass die Einführung der Wechselmethode erreicht wird.

Bei der Tischtennisweltmeisterschaft war im Spiel zwischen Alex Ehrlich und Farkas Paneth erst nach Minuten der erste Ballwechsel entschieden.

Daraufhin wurde das Zeitspiel eingeführt — die Dauer eines Satzes wurde auf eine halbe Stunde begrenzt. Später wurde die Regel so abgeändert, dass ein Satz nach 20 Minuten endet und der Spieler, der gerade führt, den Satz gewinnt.

Bei Gleichheit entschied der nächste Punkt. Danach setzte die Wechselmethode ein. Diese Regelung trat am 1. Oktober in Kraft.

Im Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel mit den folgenden Besonderheiten.

Der Ball muss diagonal nach links aufgeschlagen werden, also von der rechten Tischseite des Aufschlägers auf die rechte Tischseite des Rückschlägers.

Beim Ballwechsel müssen die Spieler — anders als beim Tennis — abwechselnd den Ball spielen. A und B spielen gegen X und Y. Nach zwei Aufschlägen wechselt das Aufschlagrecht zum anderen Team.

Die Reihenfolge der Spieler während eines korrekten Ballwechsels bleibt jedoch im gesamten Satz bestehen, d. X spielt immer zu B, egal ob beim Aufschlag oder während des Ballwechsels.

Dies resultiert auch darin, dass die rückschlagende Seite beim Wechsel des Aufschlagrechtes die Positionen tauscht.

Die Aufstellung wechselt nach jedem Satz und im fünften Satz noch einmal nach dem Seitenwechsel. Im Doppel endet ein Ballwechsel aus den gleichen Gründen wie beim Einzel, aber auch dann, wenn ein Spieler den Ball zweimal hintereinander spielt.

Eine Ausnahme von der Regel, dass die Spieler eines Doppels den Ball abwechselnd spielen müssen, gilt für Teams aus zwei Rollstuhlfahrern.

Diese dürfen nach dem ersten Rückschlag im Ballwechsel beliebig alle Bälle zurückschlagen, die sie erreichen. Janine Kötz Mitarbeiterin Sportentwicklung Koetz.

Morris Liebster Leistungssport liebster. Rico Pilz Eventmanager pilz tt-marketing. Richard Prause Sportdirektor prause. Benedikt Probst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit probst.

Gerd Reith Marketing Manager reith tt-marketing. Daniel Ringleb Bildung und Forschung Ringleb. Kolja Rottmann Leistungssport rottmann.

Manfred Schillings Leitung Öffentlichkeitsarbeit schillings. Matthias Vatheuer Generalsekretär Vatheuer. Susann Zimmer Referentin des Präsidiums Zimmer.

Young Stars One Game. One World. Damen Bundesliga Damen Pokal 2. Herren Bundesliga 2. Damen Bundesliga 3. Herren Bundesliga Nord 3. Herren Bundesliga Süd 3.

Damen Bundesliga Nord 3. TTC Schwalbe Berg Pokal-Highlights: Duda und Robles führen Bergneustadt ins Highlights: Düsseldorf bleibt auch gegen Fulda makellos.

TSV Bad Königshofen vs. TTC Schwalbe Bergneustadt vs. FC Saarbrücken-TT. Borussia Düsseldorf vs. Bester Ballwechsel des vergangenen Wochenendes: Starker R Highlights: Grünwettersbach schlägt auch Fulda und bleibt Highlights: Bergneustadt siegt dank Duda und dem neuen Tr TTC Schwalbe Bergn Bester Ballwechsel des 3.

Spieltags: Karakasevic mit ganz Wahl zum besten Ballwechsel des 3. Pokal-Highlights: Franziska führt Saarbrücken ins Viertel Pokal-Highlights: Calderano und Co.

Pokal-Highlights: Krimi zwischen Bremen und Bergneustadt. Highlights: Düsseldorf macht im Topspiel kurzen Prozess m Highlights: Saarbrücken lässt Bad Homburg keine Chance.

Highlights: Falck lässt Bremen gegen Bad Königshofen jubeln. Highlights: Mengel führt Mühlhausen gegen Fulda zu erstem Re-live: Pokal-Achtelfinale: 1.

TTC Sch Re-live: Pokal-Achtelfinale: Borussia Düsseldorf vs. TTBL: Entscheidungssatz! Wahnsinns Krimi zwischen Walther Bester Ballwechsel des 2.

Spieltags: Szöcs mit offenem Vi Wahl zum besten Ballwechsel des 2. Highlights: Ochsenhausen siegt in Grenzau bei Karakasevic Highlights: Düsseldorf ohne Makel gegen Grünwettersbach.

Carina Beck Jugendsekretärin Melanie Buder Jugendsekretärin Marita Bugenhagen Leitung Breitensport Karina Franz Leistungssport Jens Hecking Referent für Verbandsentwicklung Daniel Hofmann Referent für Freiwilligendienste Mathias Ullrich Finanzen Gabi Klis Sekretariat Janine Kötz Mitarbeiterin Sportentwicklung Morris Liebster Leistungssport Benedikt Probst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Daniel Ringleb Bildung und Forschung Kolja Rottmann Leistungssport Manfred Schillings Leitung Öffentlichkeitsarbeit Matthias Vatheuer Generalsekretär Susann Zimmer Referentin des Präsidiums

Tischtennis ist eine gegen Ende des Jahrhunderts in England entstandene Ballsportart.. Zur Ausübung wird ein matt-grüner oder matt-blauer Tischtennistisch mit Netzgarnitur, ein matt-weißer oder matt-oranger Tischtennisball aus Kunststoff (früher Zelluloid) mit einem vorgeschriebenen Durchmesser von 40 mm (+/-) sowie pro Spieler ein Tischtennisschläger mit schwarz-roten Belägen benötigt. Angemeldet bleiben Einloggen. Passwort vergessen? Registrieren. Tischtennis-Spieler aus ganz Deutschland tragen im Tischtennis-Wiki ihr Wissen zusammen. Dabei werden Beiträge über Tischtennis-Regeln, -Techniken und -Übungen geteilt. Ebenso werden auch Erfahrungsberichte zu den beliebtesten Tischtennis-Hölzern oder Tischtennisbelägen von der freien Autoren, bestehend aus Tischtennis-Trainern. Für den Inhalt verantwortlich: Deutscher Tischtennis-Bund. © nu Datenautomaten GmbH - Automatisierte internetgestützte Netzwerklösungen. Ligen ; Partner und Sponsoren. Bayerischer Tischtennis-Verband e.V. Georg-Brauchle-Ring 93, München bttv @ europeansfurniture.com Tel / · Fax /
Tischtennis Ligen TTBL Play-Offs. TTBL. Bundesliga Nord. Bundesliga Süd. Regionalliga Nord. Rel. RL Nord. Rel. RL West. Regionalliga West. Rel. RL Süd. Rel. RL Südwest. Regionalliga Süd. Regionalliga Südwest. Vereinssuche · Spielersuche · Wettkampfarchiv DTTB /20; Wechselliste. Home · DTTB – Ligenplan; Deutscher Tischtennis-Bund /
Tischtennis Ligen
Tischtennis Ligen Damen Bundesliga. Die Banane gilt als moderner Flip, denn bei der Banane kann man deutlich mehr Handgelenk und Monte Crypto benutzen. Daniel Ringleb Bildung und Forschung Ringleb. Daniel Ringleb Bildung und Forschung Aufsteiger in die 1. Bundesliga, gefolgt von den Regional- und Oberligen. Kategorie : Ariagames. Ligen: Bayerischer Tischtennis-Verband. Bundesligen. Regional- und Oberligen Süd. Verbandsligen. Bezirk Unterfranken-West. Bezirk Unterfranken-Nord. Bezirk Unterfranken-Süd. Bezirk Mittelfranken-Süd. Bezirk Oberfranken-West. Für den Inhalt verantwortlich: Deutscher Tischtennis-Bund. © nu Datenautomaten GmbH - Automatisierte internetgestützte Netzwerklösungen. Für den Inhalt verantwortlich: Tischtennis Baden-Württemberg e.V. © nu Datenautomaten GmbH - Automatisierte internetgestützte Netzwerklösungen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 thoughts on “Tischtennis Ligen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.